VISA stoppt Zusammenarbeit mit illegalen Online Casinos

Auch wenn in Deutschland die besten Online Casinos alle über eine gültige Lizenz für Echtgeld verfügen, befinden sich diese doch in einer rechtlichen Grauzone. Und genau deshalb hat VISA jetzt offenbar die Zusammenarbeit mit allen Online Casinos in Deutschland ohne Lizenz aus Schleswig-Holstein eingestellt.

Natürlich spielt in Deutschland niemand in online Casinos, die nicht über eine gültige Echtgeld Lizenz verfügt. Im Besten Fall kommt die Lizenz dabei aus Großbritannien oder aus Malta, da diese Behörden als sehr vertrauenswürdig gelten. Allerdings verfügen in Deutschland nur die aller wenigsten Anbieter über eine Lizenz aus Deutschland. Die wenigen Lizenzen, die es gibt sind vollständig auf Schleswig-Holstein beschränkt. Dort dürfen dann aber auch nur Spieler aus Schleswig-Holstein spielen. Das heißt, dass sich ein Großteil der Anbieter für Casino Spiele in Deutschland in einer rechtlichen Grauzone befindet.

Denn die Casino Betreiber sagen, dass ihre internationalen Lizenzen sie auch zum Anbieten von Glückspiel in Deutschland berechtigen. Vor allem, wenn es sich dabei um europäische Lizenzen handelt. Die Innenminister der Bundesländer sehen das anders. Da aber auch die meisten internationalen Zahlungsanbieter die Casino Betreiber unterstützen, ist das Spielen in den Online Casinos in Deutschland eigentlich gar kein Problem.

Allerdings haben die Innenminister sich jetzt anscheinend zu einem härteren Vorgehen entschlossen. Das niedersächsische Innenministerium teilte auf Anfrage des NDR mit, dass man aktuell mit 19 Zahlungsdienstleistern Verhandlungen führe. Dabei soll es darum gehen, dass diese Zahlungsdienstleister ihre Kooperationen mit den Online Casinos ohne deutsche Lizenz einstellen. Laut dem Ministerium haben daraufhin auch schon 9 dieser Anbieter die Zusammenarbeit mit den Casinos eingestellt.

Weigert sich ein Unternehmen, den Forderungen des Innenministeriums nachzukommen, so kann dieses eine Untersagung aussprechen. Und das ist dann auch schon passiert: Im letzten Jahr eskalierte der Streit zwischen PayPal und dem niedersächsischen Innenministerium. Kurz darauf sprach das Innenministerium dann tatsächlich eine Untersagung aus. Schon kurz Zeit später hat sich der US-Amerikanische Anbieter für Online Zahlungen aus dem deutschen Casino Markt zurückgezogen. Seitdem kann man als Spieler aus Deutschland in keinem Online Casino ohne deutsche Lizenz mehr mit PayPal bezahlen.

VISA gibt im Lizenzstreit ebenfalls nach

Anscheinend machen die deutschen Behörden im Lizenzstreit um die Online Casinos ernst. Das bekommen jetzt immer mehr Zahlungsanbieter zu spüren, die bisher mit den Casinos zusammengearbeitet haben. Der Druck auf die Unternehmen steigt. PayPal hat sich nach einer Untersagung des Innenministeriums bereits fast vollständig aus dem deutschen Markt zurückgezogen. Und das hat jetzt anscheinend auch VISA dazu bewegt, den eigenen Standpunkt in der Debatte mit den Ministerien zu ändern.

So sagte eine Sprecherin von Visa, dass das Unternehmen “die Händlerbanken vor Kurzem daran erinnerte, sicherzustellen, dass nur legale, ordnungsgemäß lizenzierte Transaktionen abgewickelt werden”. Im Endeffekt bedeutet das, dass VISA die Online Casinos in Deutschland dazu angewiesen hat, keine Zahlungen mehr mit dieser Kreditkarte durchzuführen, wenn das Casino nicht über eine deutsche Lizenz verfügt. Schon kurze Zeit später konnte man in den ersten Online Casinos feststellen, dass VISA als Zahlungsmethode nicht mehr angeboten wird. Auch in den wichtigsten Online Casino Foren wurde diese Änderung bereits ausgiebig diskutiert.

Bei den Casinos, die VISA bereits aus dem Programm genommen haben, handelt es sich größtenteils um die großen, sehr erfolgreichen Anbieter. Und auch wenn man in den meisten Online Casinos weiterhin mit der beliebten Kreditkarte bezahlen kann, so ist doch eins klar: Früher oder später wird man als deutscher Spieler in den Online Casinos nicht mehr mit VISA zahlen können. Genau so, wie man eben mit PayPal nicht mehr zahlen kann. Die einzige Ausnahme davon dürften dann für den Moment die Casinos mit einer deutschen Lizenz aus Schleswig-Holstein sein.

Was passiert jetzt?

Es kommt für viele Spieler wahrscheinlich ziemlich überraschend, dass man jetzt plötzlich in den Online Casinos nicht mehr mit Visa zahlen kann. Vor allem, wenn dies die bevorzugte Methode war, kann das doch ziemlich stören. Allerdings bieten viele seriöse, etablierte Dienstleister auch weiterhin Zahlungen für deutsche Spieler an. So zum Beispiel die Kreditkarten Firma MasterCard. Das Spielen in deutschen Online Casinos ist also weiterhin problemlos möglich.

Und Ende dieses Jahres soll es dann sowieso das neue Gesetz zur Regulierung des Online-Glückspiels in Deutschland geben. Damit sollen dann auch erstmals Online Casino Lizenzen für ganz Deutschland vergeben werden können. Und sobald es diese Lizenzen gibt, stehen in den Online Casinos auch wieder VISA und PayPal zur Verfügung.

Beste Deutsche Online Casinos

Betting Site
Bonus
Brand Features
Testbericht
Zum Casino
1
Populäre
Laplingo Casino
5
10 Euro ohne Einzahlung und 100 % bis zu 500 Euro
10 Euro ohne Einzahlung und 100 % bis zu 500 Euro
Test
2
Netbet Casino
4.8
200 Euro Willkommensbonus
200 Euro Willkommensbonus
Test
3
Casumo Casino
4.8
100 % bis 500 € auf die erste Einzahlung
100 % bis 500 € auf die erste Einzahlung
Test
BACK TO TOP